Inhaltsverzeichnis

Anleitung für das perfekte Farbschema deiner Website

Du hast lange an deiner Idee für deine Selbstständigkeit gefeilt und jetzt ist es endlich soweit: deine Idee bekommt nun einen Namen und auch Farbe. Und um die geht es heute. Eine passendes Farbschema oder die perfekte Farbstrategie zu finden ist wirklich eine Herausforderung. Es gibt unfassbar viele Farben.

 

Farbe ist so wichtig! Eigentlich das wichtigste Gestaltungsmittel. Farbe signalisiert, sie gliedert, sie kommuniziert, mal ist sie leise und mal grell und laut. Und doch ist sie auch relativ! Denn wie alles andere in unserem Umfeld nehmen wir auch die Farbe sehr subjektiv wahr.

 

Noch dazu kommt, dass ein und dieselbe Farbe in verschiedenen Umgebungen ganz anders wirkt. Das bedeutet für uns, dass Farbe alleine nicht ausschlaggebend ist, sondern immer in Kombination mit der Umwelt, in diesem Fall deiner Webseite, eine Wirkung erzeugt.

 

In diesem Artikel geht es darum, dir kurz und knackig aufzuzeigen, welche Farben welche Bedeutung haben und natürlich, welche Tools es gibt, die dir bei deiner Farbentscheidung helfen.

Bedeutung der Farben und ihre Wirkung

Ich gehe hier in diesem Text nicht auf alle Farben ein, sondern nur auf die wichtigsten “Grundfarben” und ihre Bedeutung. Hierzu bediene ich mich dem sog. Farbkreis.

 

Der Farbkreis besteht aus den 6 Grundfarben: gelb, rot, violett, blau, grün und orange. Es gibt zu jeder Farbe unterschiedliche Bedeutungen und auch unterschiedliche Interpretationen der Wirkung. Neben den Grundfarben möchte ich noch auf die Farben rosa, braun und schwarz eingehen.

 

Lass dich nicht verunsichern, sondern sieh´ diese Auflistung hier nur als Hilfestellung, um deine Marke oder deine Businessidee besser zu unterstreichen

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben

Die Farbe Gelb und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-gelb

Gelb ist eine sehr helle und auffällige Farbe. Sie ist die Farbe der Sonne, der Emojis und des Goldes.

In unseren Kulturkreisen wird sie oft mit Licht, Hoffnung, Fröhlichkeit und Lebensfreude, Optimismus und Extrovertiertheit assoziiert.

 

Gleichzeitig ist gelb eine Signalfarbe im Straßenverkehr und fällt super auf.

 

Wenn du also ein Produkt oder eine Marke hast, die sich durch gute Laune und Mut nach draußen zu gehen auszeichnet, dann kannst du gelb ganz wunderbar auf deiner Webseite einbinden.

Die Farbe Rot und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-rot

Rot ist die Farbe der Liebe, erinnert aber auch an Wut, eine Warnung oder Kraft und Energie.

 

Rot ist eine absolute Signalfarbe und kann ganz wunderbar als Call-to-action Farbe eingesetzt werden, z. B. bei einem Verkaufs- oder Anmeldebutton.

 

Wenn du mit deiner Marke oder deinem Produkt also unbedingt auffallen möchtest und eine ganz klare Botschaft nach Außen tragen möchtest, dann verwende die Farbe Rot. Als Akzentfarbe kannst du sie prima auf deiner Webseite einbauen.

Die Farbe Rosa und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-rosa

Die Farbe Rosa oder Pink ist eine ganz klar weiblich geprägte Farbe. Sie steht für Zärtlichkeit, Weiblichkeit und Romantik. Kann aber auch ganz schnell in dieser “Mädchen-Ecke” landen.

 

Wenn du ein feminines Produkt oder eine feminine Zielgruppe hast, dann kann Pink, Rosa oder Puder die perfekte Farbe für dich sein.

 

Sie kann aber auch als auffälliger Kontrast zu allen anderen am Markt sein, die ein ähnliches Produkt oder eine ähnliche Zielgruppe haben, wie du. Trau dich und setz dich von der Masse ab.

Die Farbe Violett oder Lila und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-lila

Die Farbe Violett ist eine sehr luxuriöse Farbe. Sie steht für Spiritualität, Luxus, Wohlstand und Mystik.

 

Wenn du deiner Marke etwas Spiritualität oder etwas magisches verleihen möchtest, dann entscheide dich für die Farbe Lila.

 

Du kannst sie ganz wunderbar mit Gold kombinieren, dass wirkt sehr edel oder mit einem sanften Pink, um die weibliche Seite dieser tollen Farbe zu betonen.

 

Kombiniert mit Grün, erhältst du einen auffälligen Kontrast.

Die Farbe Blau und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-blau

Die Farbe Blau steht ganz klar für Qualität und Seriosität.

 

Viele Finanzprodukte nutzen diese Farbe, die Vertrauen und Ernsthaftigkeit ausdrückt. Aber auch viele IT-Unternehmen und große bekannte Marken setzen auf die Farbe Blau.

 

Wenn du also deiner Marke einen professionellen und vertrauenswürdigen Touch geben möchtest, dann ist blau eine perfekte Farbe für dich.

 

Blau steht aber auch für Kommunikation und ist die Lieblingsfarbe von vielen Männern und Frauen. Mit dieser Farbe sprichst du also auch noch alle Geschlechter an.

Die Farbe Grün und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-grün

Die Farbe Grün steht für Wachstum, Natur, Gesundheit und Harmonie. 

 

Wenn deine Marke naturverbunden, nachhaltig und ökologisch ist, dann kommst du an grün kaum vorbei.

 

Pass trotzdem auf und verwende dann keine knalligen Grün-Töne, weil diese schnell künstlich und alles andere als naturverbunden wirken.

Die Farbe Orange und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-orange

Die Farbe Orange steht für Kreativität, Jugend, Energie und Wärme. 

 

Orange kannst du immer dann einsetzen, wenn deine Marke oder dein Produkt verspielt ist oder eine junge Zielgruppe ansprechen soll.

 

Es ist eine mutige Farbe, die auch mit Gesundheit und Vitalität in Verbindung gebracht wird.

Die Farbe Braun und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-braun

Die Farbe Braun steht für Stabilität, Bodenständigkeit, Gemütlichkeit und Ehrlichkeit. 

 

Bei der Farbe Braun denke ich schnell an Erde und Outdoor-Hobbys oder -Aktivitäten. Die Farbe ist freundlich, ehrlich und warm.

 

Wenn du eine naturverbundene Marke hast, dann kannst du Braun mit Grün kombinieren, um die Naturverbundenheit noch zu verstärken.

Die Farbe Schwarz und ihre Bedeutung

kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website-Grundfarben-schwarz

Die Farbe Schwarz steht für Stärke, Eleganz und Selbstsicherheit und Perfektion.

 

Diese Farbe kannst du einsetzen, wenn du deiner Marke oder deinem Produkt einen Touch Luxus und Exklusivität geben möchtest. Kombinierst du Schwarz mit Weiß erzeugst du einen sehr starken auffällige Kontrast.

 

Wenn du es aber mit Rot oder Orange kombinierst, dann kann diese Farbkombi sehr kraftvoll oder sogar aggressiv wirken.

 

Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist die richtige Farbwahl für deine Webseite wichtig, aber dennoch sehr subjektiv. Ich zeige dir hier noch ein paar Beispiele, wie so eine Farbauswahl aussehen kann und wie du die Farben richtig auf deiner Webseite einsetzen kannst.

Wie bestimme ich die richtige Farbpalette für meine Website?

Ich empfehle dir hier bei max. 4 Farben zu bleiben. Ganz nach dem Motto: Weniger ist mehr.

 

Die 4 Farben setzen sich zusammen aus

 

  • der Akzentfarbe
  • deiner Hauptfarbe oder primäre Farbe
  • einer Abstufung deiner Hauptfarbe oder auch sekundäre Farbe genannt und
  • einer Farbe für den Text.

Die Primärfarbe bestimmen

Die primäre Farbe oder Hauptfarbe wird am häufigsten auf deiner Seite eingesetzt werden. Wähle hier die Farbe, die am Besten zu dir bzw. deiner Marke passt.

 

Aus der obigen Übersicht der Farben und ihrer Bedeutung/Wirkung kannst du dir eine Farbe aussuchen. Im besten Fall ist die Hauptfarbe auch in deinem Logo enthalten, um einen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Die Akzentfarbe bestimmen

Deine Akzentfarbe unterscheidet sich stark von deiner Hauptfarbe und wird als Highlight-Farbe eingesetzt.

 

Sie sollte also auf jeden Fall im Vergleich zur Hauptfarbe hervorstechen. Dies gelingt am Besten, wenn die Akzentfarbe komplementär zu deiner Hauptfarbe ist.

 

Komplementärfarben sind die, die sich im Farbkreis gegenüberliegen. 

 

Die Akzentfarbe setzt du dann zum Beispiel ein als:

  • Überschrift
  • Trennlinie
  • Aktionselement, wie z. B. ein Button oder Link
  • Navigation, z. B. weiter Button oder Menü-Leiste

 

Die Akzentfarbe kann auch in einem Bereich, um einen Text hervorzuheben, als Hintergrundfarbe genutzt werden.

Die Abstufung deiner Primärfarbe bestimmen

Die sekundäre Farbe wird seltener eingesetzt, als die Hauptfarbe. Sie dient dazu, die Hauptfarbe auf deiner Webseite zu unterstützen.

 

Sie kann entweder heller oder dunkler in der Abstufung der Hauptfarbe sein oder auch eine im Farbkreis nebenliegende Farbe sein, dies nennt man dann einen Simultankontrast.

Die Textfarbe bestimmen

Die Textfarbe muss gut lesbar sein und darf keine Komplementärfarbe deiner Haupt- oder Sekundärfarbe sein.

 

Als Komplementärfarbe würde der Text optisch flackern und so sehr schwer lesbar sein.

 

Als Empfehlung kannst du einen dunklen oder hellen Grauton, je nach Helligkeit oder Dunkelheit deiner Hintergrundfarbe wählen.

Tools für dein Farbschema

Wenn du gar keine Idee hast, dann kannst du dich auch hier bei diesen Tools für eine tolle Farbkombination inspirieren lassen. Vor allem kannst du hier schön sehen, wie die Farben zusammen wirken.

Ein richtig tolles Tool, um seine Farben direkt nebeneinander zu legen und die verschiedenen Abstufungen zu sehen.

 

Die Farbcodes kannst du kopieren und in dein eigenes Stylesheet einfügen und per Drag and Drop kannst du deine verschiedenen Farben hin und her schieben, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

 

In Kombination mit dem Farbkreis von Adobe Color CC kannst du prima deine Farbpalette erstellen.

Adobe Color CC ist auch ganz easy zu bedienen und du erhältst sofort einen Eindruck davon, wie die Farben in Kombination wirken.

 

Die Regler im Farbkreis und die unzähligen Möglichkeiten überfordern aber auch ein bisschen.

 

Du solltest dir vor der Benutzung dieses Tools schon eine Tendenz überlegen, wo du dich auf dem Farbkreis bewegen möchtest. Sonst endest du wie ich und ziehst die Regler einfach nur wild und frei durch den Farbkreis. Fühlt sich dann ein bisschen so an, wie damals, als wir noch mit Paint “gespielt” haben.

Dieser Link hier ist zwar kein Tool, in das du  deine Farben eintickern kannst, aber es ist eine coole Übersicht, wie du Farben insgesamt miteinander zu den verschiedenen Stimmungen und Themen kombinieren kannst.

ColorDrop ist eine Sammlung von hunderten verschiedenen Farbkombinationen. Du kannst dort deine eigenen Kombis erstellen und speichern.

 

Ich mag das Tool, weil es sehr einfach zu bedienen ist und man sich selber seine Farbpalette erstellen kann, aber auch einfach zur Inspiration, in welche Richtung die Farben überhaupt gehen können.

Happyhues zeigt dir im Zufallsprinzip, wie mögliche Farben auf Überschriften, im Hintergrund und als Buttons wirken.

 

Ich mag die Seite, weil man die Farben nicht nur nebeneinander, sondern wirklich auf einer Skizze einer Webseite sehen kann. Ein bisschen schade finde ich, dass ich keine eigenen Farben dort eingeben kann. Zumindest habe ich die Möglichkeit nirgends gesehen.

Ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Artikel etwas Klarheit in deine Entscheidungsfindung bringen konnte. Trotzdem möchte ich noch einmal sagen, dass Farben sehr subjektiv sind und die passende Farbwahl nicht super entscheidend ist, mit einer Webseite zu starten.

 

Du solltest deine Farben natürlich nicht ständig wechseln, aber so ein Business oder ein Blog entwickelt und verändert sich auch. Und kleine Abwandlungen sind mit der Zeit auch sehr gut möglich. Nimm dir also den Druck raus DIE perfekten Farben zu finden. Höre auch auf dein Bauchgefühl und schaue mit Hilfe der verschiedenen hier genannten Tools, wie die Farben aufeinander wirken.  

 

Wenn du gar keine Idee hast, dann kannst du mich auch gerne ansprechen und wir finden gemeinsam eine tolle Farbkombination für deine Webseite.

Über die Autorin

Olga van Regteren

Olga van Regteren

Hi, ich bin Olga. Ich liebe Webdesign! Die Kreativität, die Inspiration und vor allem meine Leidenschaft jeden Tag etwas Neues zu lernen treiben mich jeden Tag an!

Ich unterstütze Businessfrauen bei der Erstellung ihrer verkaufsstarken Website. Ich stehe dir hier nicht nur mit meinem Wissen rund um Farben, Schriften und Formen zur Verfügung, sondern auch mit meinem gesamten BWL Wissen.

Teile diesen Artikel, wenn er dir gefällt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Themen rund ums Webdesign

Website Texte schreiben

Gute Website-Texte schreiben: So formulierst du passend für deine Zielgruppe Ein Gastartikel von Fiona Allan Das Geheimnis guter Website-Texte: Sie klingen so, als würdest du

weiterlesen »
kreatives-webdesign_farbschema-fuer-website

Farbschema Website

Anleitung für das perfekte Farbschema deiner Website Du hast lange an deiner Idee für deine Selbstständigkeit gefeilt und jetzt ist es endlich soweit: deine Idee

weiterlesen »

Website planen

Website planen – die ultimative Anleitung Bevor du deine Website in Angriff nimmst: Plane sie erst. So sparst du dir sehr viele Nerven und auch

weiterlesen »